Die Feuerwehr Bachmehring wurde heute in Folge der Schneesituation um 8.35 Uhr zur Unterstützung des Gemeindebauhofs alarmiert.

Insgesamt mussten bis in den frühen Nachmittag hinein 15 Einsatzstellen abgearbeitet werden. Durch die massive Schneelast waren große Äste und Hecken abgebrochen beziehungsweise umgefallen, drohten auf Fahrzeuge zu stürzen und blockierten Rettungswege oder Zufahrtswege für den Winterdienst. Rund um Eiselfing und Bachmehring waren mehrere Straßen durch umgestürzte Bäume blockiert. Im Lindenweg in Bachmehring drohte zudem ein Wintergarten aufgrund der Schneemenge auf dem Dach teilweise einzustürzen.

Nach etwa sechs Stunden konnte auch der letzte Einsatz erfolgreich abgearbeitet werden und die Situation entspannte sich deutlich. Die Feuerwehr Bachmehring bedankt sich bei den beteiligten Anwohner*innen und Landwirt*innen nochmals ganz herzlich für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit!