Die Feuerwehren aus Bachmehring und Schönberg wurden heute um 10.56 Uhr zu zwei parallelen Verkehrsunfällen mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen auf der Bundesstraße 304, Höhe Schilchau, alarmiert.

Zunächst wollte der Fahrer eines Pkw die Bundesstraße aus Richtung Pollersham kommend überqueren und übersah dabei einen aus Richtung Wasserburg kommenden Pkw. Es kam im Kreuzungsbereich zur Kollision, wodurch eines der Fahrzeuge in eine angrenzende Wiese geschleudert wurde. Dessen schwerverletzter Fahrer wurde zur schonenden Rettung mittels hydraulischem Rettungssatz durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit.

Die Fahrerin eines dritten Fahrzeugs wollte von Traunstein kommend zunächst in Richtung Eiselfing abbiegen. Aufgrund des vorangegangenen Unfalls entschied sie sich dann jedoch, wieder auf die Bundesstraße einzufädeln, wobei sie einen Kleintransporter übersah. Es kam dadurch zu einem Auffahrunfall und sie zog sich leichte Verletzungen zu.

Die beiden Verletzten wurden durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. An den beteiligten Fahrzeugen entstand teilweise Sachschaden und teilweise Totalschaden. Aufgrund der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die B 304 im betroffenen Bereich eine Stunde lang nur halbseitig befahrbar.

Durch die Feuerwehren wurde zudem die Erstversorgung der Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes übernommen, der Verkehr an der Einsatzstelle geregelt und diese abgesichert, der Brandschutz sichergestellt sowie ausgelaufene Betriebsstoffe gebunden.