Feuerwehr erhält Defibrillator



Im Ernstfall zählt jede Minute - egal, ob bei bei der Erstversorgung von Verletzten am Unfallort oder zur Eigensicherung, wenn Einsatzkräfte einmal selbst in Not geraten sollten. Die Gemeinde Eiselfing unterstützt die ehrenamtliche Arbeit ihrer Feuerwehren und hat kürzlich einen so genannten automatisierten externen Defibrillator (AED) beschafft. Mit diesem ist es für jeden Benutzer möglich, problemlos sowie zeitnah Hilfe zu leisten und akut lebensbedrohende Herzrhythmusstörungen zu überwinden. Das Gerät arbeitet voll automatisch und gibt bei Bedarf elektrische Impulse an das Herz ab. Auf diese Weise wird der fehlende Herzschlag aktiviert oder der richtige Rhythmus wiederhergestellt.

Die Mitglieder der Feuerwehr Bachmehring unterzogen sich nun einer Schulung durch eine Ausbilderin des Bayerischen Roten Kreuzes und konnten dabei den neuen Ausrüstungsgegenstand kennenlernen und dessen Einsatz an Übungspuppen testen. Der Defibrillator ist ab sofort in einem Löschgruppenfahrzeug am zentralen Standort Eiselfing stationiert und somit innerhalb weniger Minuten im gesamten Gemeindegebiet verfügbar.

Bericht & Fotos: Georg Reinthaler







Zur Übersichtsseite
Zurück zur Startseite