Jugendfeuerwehr Bachmehring bei Leistungsprüfung erfolgreich



Das korrekte Anlegen von Feuerwehrknoten unter Zeitdruck, die richtige Zuordnung von Ausrüstungsgegenständen oder das perfekte Ausrollen eines großen Feuerwehrschlauches - mehr als 80 Mitglieder der Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Landkreis Rosenheim mussten bei der zentralen Prüfungsabnahme in Leonhardspfunzen am 9. Oktober ihr gesamtes theoretisches und praktisches Wissen unter Beweis stellen.

Die Feuerwehranwärter im Alter zwischen 12 und 18 Jahren waren in den vergangenen Wochen von ihren Ausbildern und Betreuern intensiv vorbereitet worden, um die Jugendspange der Bayerischen Jugendfeuerwehr oder die Jugendflamme der Deutschen Jugendfeuerwehr erwerben zu können. Dafür wurde in diesem Jahr erstmals ein zentraler Abnahmeort gewählt, an dem sich alle Prüflinge gemeinsam einfanden.

Die Teilnehmer aus Bachmehring, Wasserburg, Leonhardspfunzen, Flintsbach, Kolbermoor, Feldkirchen-Westerham und Bernau hatten dafür Fragebögen richtig auszufüllen, die genaue Beladung ihrer Löschfahrzeuge zu kennen und eine Kübelspritze zügig für den Einsatz vorzubereiten. Aber auch die richtige Inbetriebnahme eines Hydranten, Leinenzielwurf und ein Hindernisparcours standen auf dem Programm.

Unter den strengen Augen der Schiedsrichter wurden alle gestellten Aufgaben mit großem Engagement bewältigt und die Jugendfeuerwehrler kämpften schließlich nicht nur erfolgreich gegen die Uhr, sondern so mancher auch gegen die Aufregung.

Kreisjugendwart Manuel Pöhmerer übernahm am Ende des spannenden Tages zusammen mit den Wertungsrichtern die Siegerehrung mit dem Überreichen der begehrten Abzeichen. Er dankte allen Beteiligten, die zum Gelingen der Prüfungsabnahme beigetragen hatten und gratulierte den Feuerwehranwärtern zu ihrem großen Schritt in Richtung des aktiven Feuerwehrdienstes.

Bericht und Fotos: Georg Reinthaler












Zur Übersichtsseite
Zurück zur Startseite