Jahreshauptversammlung 2010



Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bachmehring im Gasthaus Sanftl stand neben dem Rückblick auf die Tätigkeiten des vergangenen Jahres auch die Neuwahl der beiden Kommandanten auf dem Programm. Im Jahr 2009 wurden die Aktiven zu insgesamt 29 Einsätzen gerufen. Dabei waren der Brand eines Wohnhauses in Bachmehring, bei dem die Bewohnerin verstarb und mehrere, zum Teil schwere Verkehrsunfälle besonders hervorzuheben. Aber auch Unwettereinsätze mit überfluteten Straßen und vollgelaufenen Kellern beschäftigten die Bachmehringer Feuerwehr. Zusammen mit einigen Sicherheitswachen und sonstigen technischen Hilfeleistungen wurden in den vergangenen zwölf Monaten rund 500 Stunden Hilfe geleistet. Im April hatten die Atemschutzgeräteträger aus Eiselfing und den umliegenden Gemeinden die Möglichkeit, eine Woche lang in einem Brandübungscontainer das richtige Vorgehen bei einem Zimmerbrand zu trainieren. Darüber hinaus wurden 14 Übungen für die aktive Mannschaft und die Maschinisten abgehalten. Die Jugendgruppe der Feuerwehr umfasst derzeit zwölf Mitglieder, unter ihnen erfreulicherweise auch drei Mädchen. Ein Feuerwehranwärter konnte 2009 offiziell aus der Jugendabteilung in den aktiven Einsatzdienst übernommen werden. Neben der Teilnahme am Volleyballturnier der Gemeinde Eiselfing und am Kreisjugendfeuerwehrtag in Kolbermoor wurde wie in jedem Jahr ein großer Feuerwehr-Aktionstag für Kinder beim Ferienprogramm organisiert. Im Herbst beteiligten sich acht Feuerwehranwärter erfolgreich am Wissenstest der bayerischen Jugendfeuerwehren. Für dieses Jahr ist neben einem Hüttenwochenende und einem Besuch beim Technischen Hilfswerk auch die Abnahme eines Jugendleistungsabzeichens geplant. Bürgermeister Rupert Oberhuber sprach den Feuerwehrlern in seinem Grußwort im Namen der Gemeinde Eiselfing seinen Dank für die geleistete Arbeit aus und leitete anschließend die Neuwahl der beiden Kommandanten. Josef Unterhuber junior und Helmut Stadler standen nach sechs Jahren an der Spitze der Feuerwehr nicht mehr zur Verfügung. Die Anwesenden sprachen sich mit einem einstimmigen Votum für Florian Hasieber als neuen ersten Kommandanten und Georg Reinthaler als neuen stellvertretenden Kommandanten aus. Letzterer wird auch weiterhin die Ausbildung der Jugendfeuerwehr leiten. Dorothea Kristen wurde als Nachfolgerin von Cornelia Wagner zur Schriftführerin gewählt und Gerhard Wimmer junior übernahm das Amt des Gerätewartes von Konrad Lechner. Die aus ihren Ämtern ausgeschiedenen Feuerwehrmitglieder erhielten vom Bürgermeister zum Dank für ihre jahrelange Arbeit ein Geschenk überreicht. Der Vertreter der Kreisbrandinspektion, Hermann Kratz, gratulierte den beiden neuen Kommandanten zusammen mit dem ersten Vorstand des Feuerwehrvereins, Martin Wagner-Samberger, zu ihrer Wahl und wünschte ihnen viel Erfolg und stets eine gute Hand für die nächsten sechs Jahre. Das Aufgabengebiet der Feuerwehren habe sich in den vergangenen Jahrzehnten rasant verändert, was Art und Umfang der Einsätze sowie die kontinuierlich steigende Zahl der Alarmierungen belegen würden. Abschließend erläuterte Kratz noch die wichtigsten Veränderungen, welche die in wenigen Wochen in Betrieb gehende neue Leitstelle in Rosenheim für das Einsatzgeschehen bringen wird.



Von links: Josef Unterhuber, Florian Hasieber, Georg Reinthaler und Helmut Stadler

Bericht und Foto: Freiwillige Feuerwehr Bachmehring

Zur Übersichtsseite
Zurück zur Startseite