Ferienprogramm 2009



Am Samstag, den 22. August 2009 hatten 20 Kinder wieder die Möglichkeit, im Rahmen des Ferienprogramms einen ganzen Tag bei der Feuerwehr Bachmehring zu verbringen. Nach der Begrüßung der jungen Besucher durch Jugendwart Georg Reinthaler standen die Erkundung der Löschfahrzeuge sowie das Anprobieren der Schutzkleidung und Feuerwehrhelme auf dem Programm. Schließlich konnte ein spektakulärer Atemschutzeinsatz mit der Rettung einer vermissten Person aus einer brennenden Halle beobachtet werden und den staunenden Besuchern wurden die Funktionsweise und lebensrettenden Vorteile von Rauchmeldern in Wohnhäusern erläutert. Im Anschluss daran folgte eine Fettexplosion mit meterhoher Stichflamme, bevor der richtige Umgang mit einem Feuerlöscher demonstriert wurde. Dann ging es darum, massives Blech wie bei einem Verkehrsunfall mit dem Rettungsspreizer auseinander zuschneiden, ehe die lang ersehnte Fahrt im Feuerwehrauto mit Blaulicht und Martinshorn auf dem Programm stand. Schon aus großer Entfernung war eine schwarze Rauchwolke zu sehen, die ein großes Feuer auf einem Kiesplatz verursachte. Nun konnte jedes der Kinder sein Geschick beim Löschen des Brandes mit Wasser und Löschschaum aus dem Tank eines Feuerwehrfahrzeugs unter Beweis stellen. Nach erfolgreich bestandener Feuertaufe ging es zurück ins Feuerwehrgerätehaus nach Eiselfing, wo die Teilnehmer die letzte große Herausforderung erwartete: das richtige Absetzen eines Notrufs. Dies erforderte großen Mut, da man nach dem Wählen der Nummer 112 mit einer speziellen Telefonanlage in der „echten“ Leitstelle landete, die von einem Feuerwehrler im Nebenraum realitätsgetreu simuliert wurde. Zum Ausklang eines aufregenden Tages gab es für die Kinder neben der Vorführung eines Einsatzvideos noch eine Brotzeit und bei der Verabschiedung bekam jeder ein Feuerwehrgeschenk überreicht.

Bericht: Georg Reinthaler











Zur Übersichtsseite
Zurück zur Startseite