Kindergarten Eiselfing, Part II

„Feuerwehrfest im Kindergarten Eiselfing“


Eiselfing - 07. Juli 2006. An diesem Freitagnachmittag war im Eiselfinger Kindergarten zum Abschluss an die Brandschutzerziehung ein großes Feuerwehrfest geplant. Trotz Regens entschloss man sich, den Kindern zuliebe nicht zu resignieren und pünktlich um 15 Uhr zu beginnen. Dann war es auch schon soweit, die vier Gemeindefeuerwehren aus Aham, Bachmehring, Freiham und Schönberg fuhren mit ihren Fahrzeugen vor und unter den Kindern machte sich wieder große Vorfreude und ein gewisses Kribbeln breit.

Nachdem sich rund 80 Kinder auf dem großen Balkon versammelt hatten, wurde von einer Feuerwehr auch schon begonnen, mit einer Tragkraftspritzenpumpe (TS) Wasser aus dem Eiselfinger See zu pumpen und in einer Schlauchleitung in den Garten zu befördern. Hier wurde mit Hilfe einer zweiten Feuerwehr gleich aus drei Strahlrohren "gelöscht". Die Kinder hatten natürlich auch hierzu wieder zahlreiche Fragen und nach etwa einer Stunde benötigten sie eine kleine Pause. Nun galt es für die Wehren, innerhalb kürzester Zeit weitere Stationen aufzubauen, das Regenwetter hatte mittlerweile mit etwas Verspätung und sehr zur Freude der Erzieherinnen in Sonnenschein und angenehme Temperaturen umgeschwenkt.

Eine Viertelstunde später ging es dann auch schon wieder weiter, mit Hochspannung warteten die kleinen Zuschauer auf die Vorführung einer Fettexplosion. Nach einigen erklärenden und eindringlichen Worten und schließlich einer gewaltigen Stichflamme war der Lerneffekt garantiert. Den restlichen Nachmittag durften sich die Kinder dann an mehreren Geschicklichkeitsspielen erfreuen. Hierzu zählten Zielspritzen mit einem Feuerwehrschlauch und der Kübelspritze, sowie das Befördern eines Golfballes durch einen Schlauch. Die meisten ließen es sich nicht nehmen, zu den Übungen einen echten Feuerwehrhelm aufzusetzen und stolz ihren Eltern und Erzieherinnen vorzuführen. Das einige der Feuerwehrmitglieder etwas nass wurden, tat der Freude auf beiden Seiten keinen Abbruch.

Nach einem kurzweiligen Nachmittag überreichten dann Vertreter aus jeder der einzelnen Kindergartengruppen zusammen mit der Kindergartenleiterin einen großen Geschenkkorb und ein selbst gemaltes Bild an die Feuerwehr. Ein herzlicher Applaus und ein lautes Dankeschön ließ die Feuerwehrler schließlich strahlen und diese beschlossen, im Gegenzug solange dazubleiben und die Spiele weiterzuführen, bis auch die letzten Kinder von ihren Eltern abgeholt waren.

An dieser Stelle von Seiten der vier Feuerwehren auch nochmals ein herzliches Dankeschön dem Kindergarten Eiselfing und seinen Mitarbeiterinnen für die freundliche Betreuung und hervorragende Bewirtung der gesamten Mannschaft.

Bericht: Georg Reinthaler, FF Bachmehring

Link zur Bilderstrecke in der Galerie: HIER KLICKEN!







Zur Übersichtsseite
Zurück zur Startseite